• Peterskirche-Waidhaus-Neiße
  • Heiliges Grab

Kulturreise | Via Sacra

Heilige Straße durch Oberlausitz, Niederschlesien und Nordböhmen

Entdecken Sie mit uns auf dieser Reise Kirchen, Klöster und Kapellen entlang der „Via Sacra“ - von der Oberlausitz nach Nordböhmen. Durch die Zeiten reisen, Geschichte atmen, alte Meisterwerke auf sich wirken lassen: Die „Via Sacra“ führt durch nahezu ein Jahrtausend mitteleuropäischer Kultur und Frömmigkeit – dort wo sich einst die großen Handelswege zwischen Ost und West, Nord und Süd kreuzten. Die Route verbindet bedeutende Kirchen, Klöster und weitere sakrale Orte und Kostbarkeiten in der Oberlausitz, Niederschlesien und Nordböhmen. So z. B. die zum UNESCO-Weltkulturerbe zählende Friedenskirche in Jawor/Jauer, und das „Heilige Grab“ in Görlitz. Die Kirchen, Klöster und andere Stätten der Frömmigkeitsgeschichte entlang der „Via Sacra“ vermögen als Orte der Würde und Besinnung innere Einkehr zu fördern. Bei all denen, die dafür die Zeit aufbringen und die Offenheit. Manchen Orten scheint ein besonderer Geist inne zu wohnen, der „genius loci“. Auf der „Via Sacra“ mag es beispielsweise der Geist der Toleranz im Dom St. Petri in Bautzen sein, den seit der Reformation die römisch-katholische und evangelisch-lutherischen Gemeinden gemeinsam nutzen – oder der Geist der Versöhnung in der Wallfahrtskirche Maria Heimsuchung in Hejnice/Haindorf, die an eine wundersame Heilung erinnert.
1. Tag: Anreise
Abfahrt ab dem gewählten Zustieg und Fahrt nach Görlitz. Dort Besichtigung der historischen Altstadt und Besuch des Heiligen Grabes sowie der Peterskirche. Zimmerbezug für fünf Nächte im Sorat Hotel in Görlitz. Gemeinsames Abendessen und Übernachtung.
2. Tag: Kloster Marienthal - Herrnhut - Oybin - Zittau
Nach dem stärkenden Frühstück im Hotel Fahrt zum Kloster St. Marienthal. Dort erwartet Sie zunächst eine Führung durch das Kloster. Das Frauenkloster Marienthal ist das älteste Frauenkloster des Zisterzienserordens in Deutschland, das seit seiner Gründung 1234 ununterbrochen besteht. Weiterfahrt über Herrnhut mit einer Einführung in die Geschichte der Brüdergemeinde. Hier besichtigen Sie den Kirchensaal und den denkmalgeschützten Gottesacker. Im Anschluss daran Rundfahrt durch das Zittauer Gebirge mit Aufenthalt in Oybin mit der Hochzeitskirche und Möglichkeit zur Besichtigung der Burg- und Klosterruine Berg Oybin. Anschließend Fahrt nach Zittau. Hier besichtigen Sie das berühmte Große Zittauer Fastentuch. Rückkehr zum Hotel und gemeinsames Abendessen dort.
3. Tag: Bautzen - Land des Klosterwassers mit dem Zisterzienserinnenkloster St. Marienstern
4. Tag: Nordböhmen mit Wallfahrtskirche Hejnice (Haindorf) – Isergebirge
5. Tag: Jawor (Jauer) - Krzeszów (Grüssau) - Karpacz (Krummhübel) - Jelenia Góra (Hirschberg) - Schloss Lomnitz
6. Tag: Heimreise
Unverbindliches Preisbeispiel
Im Doppelzimmer
ab 595 €
Reiseleistungen (Beispiel)
  • Busfahrt im modernen Reisebus
  • 5 x Übernachtung im 3-Sterne-Hotel in Görlitz
  • 5 x Halbpension
  • Alle Führungen und Ausflüge laut Programm
Einreise
Deutsche Staatsangehörige benötigen zur Einreise nach Polen und Tschechien einen gültigen Personalausweis oder Reisepass. Bitte wenden Sie sich bei anderer Staatsangehörigkeit vor Ihrer Buchung an uns, damit wir Sie über die Einreisebestimmungen informieren können. Besondere Impfungen sind nicht vorgeschrieben. Bitte informieren Sie sich bei Ihrem Hausarzt oder beim Auswärtigen Amt über empfohlene Standardimpfungen.
Wichtiger Hinweis
Diese Reise ist für Menschen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet.